18. 08. 2001: Die Reste des 317ers

Hirschstettner Stra├če

 
In Hirschstetten ändert sich der Name auf Aspernstraße. In ihrem Verlauf befindet sich die damals geradezu berühmte Eisenbahnkreuzung. Die Elektifizierung der Bahnstrecke war der eigentliche Tod für die Straßenbahn, da man sich technisch außer Stande sah, die unterschiedlichen Stromsysteme zu kreuzen.

Das Kopfsteinpflaster ist hier bereits mit Asphalt überzogen, aber sonst ist die Stelle nahezu unverändert. Das Straßenbahngleis lag übrigens stadtauswärts (und auf diesem Foto gesehen) fast durchgehend auf der linken Straßenseite.

 
Zurueck Uebersicht Weiter