18. 08. 2001: Die Reste des 317ers

Gro├č Enzersdorf

 
In Gro├č Enzersdorf, endlich, gibt es wieder ein Relikt der Vergangenheit: Ein Schuppen des Anfangs recht gro├čen Bahnhofes der Dampftramway ist in ziemlich verfallenem Zustand ├╝brig geblieben.

Bei Einstellung der Linie war noch das Bahnhofsgeb├Ąude vorhanden, Hallen und Werkst├Ątten waren schon viel fr├╝her abgerissen worden, weil nach der Elektrifizierung unn├Âtig. Das Grundst├╝ck d├╝rfte bereits als Baugrund verkauft sein, der Zaun ist allerdings sehr l├╝ckenhaft.

Wir blicken Richtung Wien. Die Gleise befanden sich dort, wo jetzt der helle Fleck ist; sie vereinigten sich kurz nach dem Schuppen und schwenkten nach links auf die Stra├če.

 
Zurueck Uebersicht Weiter