04. 09. 2000: Erster Linieneinsatz von WLB 400

404 Wiedner Hauptstra├če/Karlsplatz

 
Am 4. 9. 2000 war es endlich so weit: Die Intervalle der Wiener Lokalbahn nach Baden wurden bis Wiener Neudorf auf 7,5 Minuten verkürzt. Dazu kamen erstmals die neuen Niederflurtriebwagen Reihe 400 zum Einsatz. Am Nachmittag gelang dieser Schnappschuss von 404 kurz nach der Endstelle Oper am Karlsplatz. (Die LCD-Zielanzeige ist in der Praxis aber besser zu lesen als hier durch den Komprimierungsverlust.)

Zur Erinnerung: Die Triebwagen mit der Herstellerbezeichnung T 2500 basieren auf den U6-Wagen Typ T. Sie haben eine Breite von 2500 mm, eine Länge von 26.940 mm und eine Leermasse von 35,7 t sowie eine Motorleistung von 400 kW. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h. Die Radreifen weisen Übergangsprofil auf.

Auf Grund der Breite bleibt der linke Außenspiegel im Wiener Stadtgebiet eingeklappt (ups!). Es besteht außerhalb der Strecke Oper - Wolfganggasse - Schedifkaplatz Begegnungsverbot in Gleisbögen.

 
Uebersicht